Bönigen (5)

Baupublikation

Gesuchsteller: Ernst und Margrit Stoller, Kirchstrasse 13, 3806 Bönigen.

Projektverfasserin: Sommer AG, Heizung und Sanitär, Boden 9H, 3815 Gündlischwand.

Bauvorhaben: Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Standort: Kirchstrasse 13, Parzelle Nr. 683, Koordinaten: 2‘634‘809/1‘170‘480.

Zone: Wohnzone W2.

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: bestehender ARA-Anschluss.

Schutzzone: Gewässerschutzzone A.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Bönigen, Interlakenstrasse 6, 3806 Bönigen.

Auflage- und Einsprachefrist: bis 27. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen.

Bauverwaltung Bönigen

Publiziert am 02.04.2020

Einwohnergemeinde

Stellenausschreibung

Bönigen ist eine attraktive, traditionelle, touristische und verkehrstechnisch gut erschlossene Gemeinde mit 2500 Einwohnern. Eingebettet in eine schöne und vielseitige Berg- und Seelandschaft im Berner Oberland, bietet sie ihren Einwohnern eine neuzeitlich ausgerichtete Behörden- und Verwaltungsorganisation.

Infolge Pensionierung unseres langjährigen Stelleninhabers suchen wir per 1. November 2020 eine langfristig orientierte Nachfolge zur Sicherstellung unserer einwandfreien Wasserversorgung in der Funktion als

Brunnenmeister/in (100%)

Ihr Aufgabenbereich: Verantwortlich für den Betrieb und Unterhalt der Wasserversorgung gemäss Vorgaben; Sicherstellen und weiterentwickeln des QS-Systems; Sicherstellen der GWP-Umsetzung; Verantwortlich für die Planung/Projektierung von Wasserversorgungsausbauten, nach Bedarf in Zusammenarbeit mit externen Spezialisten; Verantwortlich für die Ablesung der Wasserzählerstände und weiterleiten zur Verrechnung an die Finanzverwaltung; Verantwortlich für die Materialbewirtschaftung der Wasserversorgung inkl. Inventarisierung; Sicherstellen des Pikettdienstes/Pikettplanung; Wasserversorgungs-Budgetverantwortung und -controlling.

Ihr Profil: Berufsprüfung als Brunnenmeister/in mit eidg. Fachausweis oder in Ausbildung; Erfahrung in der Funktion erwünscht; Betriebswirtschaftliches sowie vernetztes Denken; Eigenverantwortliches, selbständiges und zielorientiertes Handeln; Kommunikationsfähigkeit schriftlich und mündlich; Zuverlässigkeit und Qualitätsbewusstsein; Führerschein Kat. B; IT-Anwendungserfahrung; Wohnsitz in der Region.

Wir bieten: Interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit; Weiterbildungsmöglichkeiten; Attraktive Anstellungsbedingungen nach kantonalem Recht; Fortschrittliche Infrastruktur; Ein gelebtes Managementsystem in der ganzen Verwaltung; Kollegiale Zusammenarbeit mit Arbeitskolleginnen und -kollegen verschiedenster Ausrichtungen.

Wenn Sie an dieser langfristigen Herausforderung interessiert sind, senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail bis 16. April 2020 an inOri GmbH, Otto Risi, otto.risi@inori.ch.

Auskünfte erteilt: Abegglen Martin, Abteilungsleiter Bauwesen, Tel. 033 826 10 00.

Gemeindeverwaltung Bönigen

Publiziert am 02.04.2020

Baupublikation

Gesuchsteller: Calce Gino und Simona, Rugenstrasse 61, 3800 Matten.

Projektverfasser: Markus Aemmer Interiordesign und Produktdesign, Markus Aemmer, Oelestrasse 13, 3800 Matten.

Bauvorhaben: Sanierung und Umbau Wohnhaus und Einbau einer Luft-Wärmepumpe.

Standort: Eyweg 3, 3806, Parzelle Nr. 1073, Koordinaten 2‘634‘563 / 1‘170‘644.

Zone: Wohnzone W2.

Gefahrengebiet: Überschwemmung, Gefährdungszone gelb.

Beanspruchte Ausnahmen:

  • Unterschreiten des Gebäudeabstands (Art. 32 GBR)
  • Abweichen der Dachgestaltung (Art. 39 GBR)

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: bestehender ARA-Anschluss; Gewässerschutzzone A.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Bönigen, Interlakenstrasse 6, 3806 Bönigen.

Auflage- und Einsprachefrist bis 4. Mai 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich, sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen. Lastenausgleichsansprüche, die der Gemeindebehörde innert der Einsprachefrist nicht angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Baugesetz).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 Baugesetz: Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbarn eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbarn zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Bauverwaltung Bönigen

Publiziert am 02.04.2020

Regionale Führungsorganisation Bödeli

Gemeinsame Dienstleistung der RFO-Gemeinden

Corona Helpline Bödeli, Telefon 033 552 05 52

7 Tage / 24 Stunden

Publiziert am 02.04.2020

Industrielle Betriebe Interlaken

IBI-Gasprodukte: Preissenkung und neuer Standard

Vollständige Publikation siehe unter «Interlaken».

Industrielle Betriebe Interlaken

Publiziert am 02.04.2020

Zurück