banner statisch buch

Wilderswil (2)

Bau- und Gewässerschutzpublikation

Gesuchstellerin: Einwohnergemeinde Wilderswil, Kirchgasse 31, 3812 Wilderswil.

Projektverfasserin: L2A Architekten AG, Untere Gasse 4, 3800 Unterseen.

Bauvorhaben: Erstellen Tagesschule in Modulbauweise (Provisorium für fünf Jahre), Verschieben Spielplatz.

Standort: Allmendstrasse 2e, Parzelle Nr. 5, Koordinaten 2'633'010 / 1'168'207, Zone für öffentliche Nutzung (ZÖN A).

Schutzzone: Gewässerschutzzone A.

Ausnahme: Winterlicher Wärmeschutz (Art. 36 KEnG in Verbindung mit Art. 14 KEnV).

Auflagestelle: Gemeindeverwaltung Wilderswil, 3812 Wilderswil.

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 17. Februar 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 23.01.2020

Baupublikation

Gesuchstellerin: Einwohnergemeinde Wilderswil, Kirchgasse 31, 3812 Wilderswil.

Projektverfasserin: L2A Architekten AG, Untere Gasse 4, 3800 Unterseen.

Bauvorhaben: Umnutzung bestehendes Einfamilienhaus als Provisorium für die Tagesschule. Nutzungsdauer 4 Jahre.

Standort: Sydachweg 4, Parzelle Nr. 1686, Koordinaten 2´632´600 / 1´168´400, Mischzone A.

Schutzzone: Gewässerschutzzone A.

Ausnahme: Dachgestaltung (Art. 6 GBR).

Auflagestelle: Gemeindeverwaltung Wilderswil, 3812 Wilderswil.

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 24. Februar 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt.

Regierungsstatthalteramt
Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 23.01.2020

Zurück