Suchenx

Grindelwald (10)

Einwohnergemeinde

Friedhof Grindelwald – Aufhebung von Grabfeldern

Ab Frühjahr 2021 muss ein Friedhofteil neu bereitgestellt werden. Aufgehoben werden die Gräber der Jahrgänge 1990 bis 1994 im westlichen Teil neben der Aufbahrungshalle. Die Grabreihen sind signalisiert.

Die Angehörigen der dort Bestatteten werden ersucht, die Gräber bis Ende Oktober 2020 abzuräumen. Nicht geräumte Gräber werden vom Friedhofgärtner bearbeitet.

Wir danken für das Verständnis und die Mithilfe.

Friedhof- und Bestattungswesen
Bereich Sicherheit

Publiziert am 10.09.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Samuel Wyss, Brandeggstrasse 18, 3818 Grindelwald.

Projektverfasserin: Brawand Zimmerei AG, Grindelwaldstrasse 64, 3818 Grindelwald.

Bauvorhaben: Erweiterung Stall und Scheune, Neubau Geräteunterstand sowie landwirtschaftliche Bodenverbesserung.

Standort: Brandeggstrasse 18a, Parzelle Nr. 1673, Koordinaten 2'644'340 / 1'162'645, Landwirtschaftszone.

Schutzzone: Gewässerschutzbereich üB.

Auflage- und Einsprachefrist bis 5. Oktober 2020.

Auflagestelle: Gemeinde Grindelwald, Postfach 104, 3818 Grindelwald.

Es wird auf die Gesuchsakten und auf die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, Schloss 1, 3800 Interlaken, einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Verfügungen und Entscheide können im Amtsanzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der eingelangten Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre (Art. 35d BauG).

Hinweis: Gestützt auf Artikel 97 Abs. 4 des Bundesgesetzes vom 29. April 1998 über die Landwirtschaft (LwG), sind die aufgrund der Gesetzgebung über den Natur- und Heimtatschutz, den Umweltschutz und die Wanderwege legitimierten Organisationen zur Einsprache berechtigt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 10.09.2020

Baupublikation

Bauherrschaft und Projektverfasserin: Firstbahn AG und Wengernalpbahn AG, Harderstrasse 14, 3800 Interlaken.

Bauvorhaben: Erstellen von drei stationären Lawinensprengmasten.

Standort First: Parzelle Nr. 66, Koordinaten 2'647'264 / 1'168'278 und 2'647'386 / 1'168'176, Landwirtschaftszone.

Standort Eigergletscher: Parzelle Nr. 76, Koordinaten 2'640'939 / 1'158'424, Landwirtschaftszone.

Schutzzonen: Gewässerschutzzone A, BLN-Objekt Nr. 1507 (Berner Hochalpen und Aletsch-Bietschhorn-Gebiet) und Jagdbanngebiet.

Ausnahmen:

  • Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone (Art. 24 RPG)
  • Baute im Naturschutzgebiet (Art. 18 ff. NHG)
  • Eingriffe in Schutzobjekte (Art. 18 ff. NHG)

Auflage- und Einsprachefrist bis 5. Oktober 2020.

Auflagestelle: Gemeinde Grindelwald, Postfach 104, 3818 Grindelwald.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sowie Lastenausgleichsbegehren sind schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, Schloss 1, 3800 Interlaken, einzureichen. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Abs. 4 BauG). Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Verfügungen und Entscheide können im Amtsanzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der eingelangten Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre (Art. 35d BauG).

Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 10.09.2020

Baupublikation

Gesuchsteller: Teuscher Samuel, Regenmattenstrasse 61, 3818 Grindelwald.

Projektverfasserin: Brawand Zimmerei AG, Grindelwaldstrasse 64, 3818 Grindelwald.

Bauvorhaben: Abbruch best. Stall, Wiederaufbau Stall/Scheune mit Güllegrube mit Mistplatz.

Standort: Regenmattenstrasse 63a, Parzelle Nr. 476, Koordinaten 2‘647‘54071‘165‘307.

Nutzungszone: Landwirtschaftszone.

Schutzobjekt: nein.

Schutzzone allgemein: keine.

Gewässerschutzzone: B.

Beanspruchte Ausnahmen: Unterschreitung Strassenabstand (Art. 81 SG bzw. Art. 23 GBR).

Auflage- und Einsprachestelle: Bauverwaltung, Spillstattstrasse 2, 3818 Grindelwald.

Auflage- und Einsprachefrist bis 12. Oktober 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist bei der Bauverwaltung Grindelwald, Spillstattstrasse 2, 3818 Grindelwald, einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Auflage- und Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Hinweis: Gestützt auf Art. 97 Abs. 4 des Bundesgesetzes vom 29. April 1998 über die Landwirtschaft (LwG) sind die aufgrund der Gesetzgebung über den Natur- und Heimatschutz, den Umweltschutz und die Wanderwege legitimierten Organisationen zur Einsprache berechtigt.

Grindelwald, 7. September 2020

Bauverwaltung Grindelwald

Publiziert am 10.09.2020

Baupublikation

Gesuchsteller: Baumann Peter, Lempengasse 1, 3818 Grindelwald.

Projektverfasserin: A. Ruoff AG, Dorfstrasse 119, 3818 Grindelwald.

Bauvorhaben: Ersatz Ölheizung durch aussenaufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Standort: Lempengasse 1, Parzelle 5324, Koordinaten 2'644'115 / 1'164’649.

Nutzungszone: W2 Wohnzone.

Schutzobjekt: nein.

Schutzzone allgemein: keine.

Gewässerschutzzone: Au.

Beanspruchte Ausnahmen: keine.

Auflage- und Einsprachestelle: Bauverwaltung, Spillstattstrasse 2, 3818 Grindelwald.

Auflage- und Einsprachefrist bis 12. Oktober 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist bei der Bauverwaltung Grindelwald, Spillstattstrasse 2, 3818 Grindelwald, einzureichen.

Grindelwald, 1. September 2020.

Bauverwaltung Grindelwald

Publiziert am 10.09.2020

Einwohnergemeinde

Öffentliche Auflage des Vermessungswerks Grindelwald Los 15, Ersterhebung

Das Gebiet Los 15 der Gemeinde Grindelwald ist vermarkt und neu vermessen worden und umfasst das Teilgebiet Nord (Hänislähewald, Seelähewald, Grundwald, Büössalpberg, Schwand, Ufen Schrinden, Fureweid und Im Goihoren) und das Teilgebiet Süd (Itramenberg). Die Vermarkung, der Plan für das Grundbuch und die weiteren, zum Zwecke der Grundbuchführung erstellten Auszüge aus den Daten der amtlichen Vermessung liegen

vom 24. August bis 23. September 2020 auf der Bauverwaltung Grindelwald

öffentlich auf (Gesetz über die amtliche Vermessung AVG, Artikel 27 Abs. 1).

Im Zeitpunkt der öffentlichen Auflage sind die Mutationen Nrn. 2020/10 und 2020/11 hängig.

Wer in seinen schutzwürdigen Interessen betroffen ist, kann sich am Verfahren beteiligen, indem er während der Auflagefrist bei der Einwohnergemeinde Grindelwald schriftlich auf Fehler und Mängel der Vermessung aufmerksam macht (AVG, Artikel 27 Abs. 2).

Am Mittwoch, 16. September 2020, zwischen 17.00 und 18.00 Uhr werden die Vertreter des Vermessungsbüros Wyss und Früh AG, Christoph Wyss, Nachführungsgeometer, und Andreas Laternser, Geomatiktechniker FA, im Sitzungszimmer der Gemeindeverwaltung Grindelwald zur Auskunftserteilung anwesend sein.

Nach Erledigung der Einwendungen wird das Vermessungswerk durch das Amt für Geoinformation des Kantons Bern genehmigt. Der Plan für das Grundbuch erlangt alsdann die Eigenschaft einer öffentlichen Urkunde gemäss Artikel 9 des Zivilgesetzbuchs (Verordnung über die amtliche Vermessung, Artikel 29).

Grindelwald, 27. Juli 2020

Namens des Gemeinderates
Der Präsident: Beat Bucher
Der Sekretär: Thomas Dräyer

Publiziert am 03.09.2020

Baupublikation

Bauherrschaft und Projektverfasserin: Firstbahn AG und Wengernalpbahn AG, Harderstrasse 14, 3800 Interlaken.

Bauvorhaben: Erstellen von drei stationären Lawinensprengmasten.

Standort First: Parzelle Nr. 66, Koordinaten 2'647'264 / 1'168'278 und 2'647'386 / 1'168'176, Landwirtschaftszone.

Standort Eigergletscher: Parzelle Nr. 76, Koordinaten 2'640'939 / 1'158'424, Landwirtschaftszone.

Schutzzonen: Gewässerschutzzone A, BLN-Objekt Nr. 1507 (Berner Hochalpen und Aletsch-Bietschhorn-Gebiet) und Jagdbanngebiet.

Ausnahmen:

  • Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone (Art. 24 RPG)
  • Baute im Naturschutzgebiet (Art. 18 ff. NHG)
  • Eingriffe in Schutzobjekte (Art. 18 ff. NHG)

Auflage- und Einsprachefrist bis 5. Oktober 2020.

Auflagestelle: Gemeinde Grindelwald, Postfach 104, 3818 Grindelwald.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sowie Lastenausgleichsbegehren sind schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, Schloss 1, 3800 Interlaken, einzureichen. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Abs. 4 BauG). Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Verfügungen und Entscheide können im Amtsanzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der eingelangten Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre (Art. 35d BauG).

Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 03.09.2020

Baupublikation

Gesuchsteller: Jürg und Barbara Schmid, Grindelwaldstrasse 76, 3818 Grindelwald.

Projektverfasserin: Holzkreation Schmid AG, Grindelwaldstrasse 64, 3818 Grindelwald.

Bauvorhaben: Neubau Sitzplatz (Holzdeck) mit Sichtschutzwand.

Standort: Grindelwaldstrasse 76, Parzelle Nr. 5887, Koordinaten 2'643'922 / 1'164'069.

Nutzungszone: Wohnzone W2.

Schutzobjekt: nein.

Schutzzone allgemein: keine.

Gewässerschutzzone: Au.

Beanspruchte Ausnahmen: keine.

Auflage- und Einsprachestelle: Bauverwaltung, Spillstattstrasse 2, 3818 Grindelwald.

Auflage- und Einsprachefrist bis 28. September 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist bei der Bauverwaltung Grindelwald, Spillstattstrasse 2, 3818 Grindelwald, einzureichen.

Grindelwald, 18. August 2020

Bauverwaltung Grindelwald

Publiziert am 03.09.2020

Stellenausschreibung

Grindelwald ist eine beliebte Tourismusdestination im Berner Oberland mit umfassender, gut ausgebauter Infrastruktur. Die Gemeinde mit rund 4200 ständigen Einwohnern und zusätzlich rund 15'000 Bewohnern in der Hochsaison hat viele Attraktionen für Natur- und Sportbegeisterte zu bieten.

Infolge Neuausrichtung des jetzigen Stelleninhabers suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Gemeindeschreiber/in (100%)

Aufgabenbereich

  • als Mitglied der Geschäftsleitung sind Sie gemeinsam mit dem Gemeindepräsidenten, Gemeindevizepräsidenten, Finanzverwalter, Bauverwalter und der Schulleitung für die Vorbereitung aller Ratsgeschäfte verantwortlich
  • fachliche, organisatorische und administrative Leitung der Gemeindeschreiberei
  • Führung des Sekretariates des Gemeinderates, der Gemeindeversammlung und der Gemeindeschreiberei
  • Planung und Koordination des Geschäftsverkehrs zwischen Gemeinderat, Kommissionen und den Verwaltungsabteilungen
  • administrative Sachbearbeitungen, Protokollführung, Korrespondenz
  • Organisation und Durchführung von Wahlen und Abstimmungen
  • Ausbildung der Lernenden
  • kompetente Auskunftsstelle für Bevölkerung, Behörden und Amtsstellen.

Anforderungen

Sie sind eine zuverlässige, belastbare und engagierte Persönlichkeit mit Abschluss des Diplomlehrgangs für Bernische Gemeindeschreiber. Idealerweise verfügen Sie bereits über einige Jahre Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung. Sie können gut mit herausfordernden Aufgabenstellungen umgehen.

Sie zeichnen sich aus durch eine hohe Einsatzbereitschaft, Führungserfahrung, Durchsetzungsvermögen und Gewandtheit im schriftlichen und persönlichen Umgang mit der Bevölkerung, Behörden und den Mitarbeitenden.

Ihre Zukunft

Es erwartet Sie eine selbständige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit zeitgemässen Anstellungsbedingungen im Team der Gemeindeverwaltung.

Ihr nächster Schritt

Sind Sie bereit für diese Herausforderung? Dann würden wir uns über Ihre vollständige Bewerbung mit Foto, Lebenslauf und Zeugnissen bis am Freitag, 18. September 2020 an den Gemeinderat Grindelwald, Postfach 104, 3818 Grindelwald (Vermerk: Stellenbewerbung), freuen.
 Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Beat Bucher, Gemeindepräsident, unter Telefon 079 475 60 40.
 Besuchen Sie uns auch auf unserer Webseite: www.gemeinde-grindelwald.ch

Grindelwald, 20. August 2020.

Gemeinderat Grindelwald

Publiziert am 03.09.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Samuel Wyss, Brandeggstrasse 18, 3818 Grindelwald.

Projektverfasserin: Brawand Zimmerei AG, Grindelwaldstrasse 64, 3818 Grindelwald.

Bauvorhaben: Erweiterung Stall und Scheune, Neubau Geräteunterstand sowie landwirtschaftliche Bodenverbesserung.

Standort: Brandeggstrasse 18a, Parzelle Nr. 1673, Koordinaten 2'644'340 / 1'162'645, Landwirtschaftszone.

Schutzzone: Gewässerschutzbereich üB.

Auflage- und Einsprachefrist bis 5. Oktober 2020.

Auflagestelle: Gemeinde Grindelwald, Postfach 104, 3818 Grindelwald.

Es wird auf die Gesuchsakten und auf die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, Schloss 1, 3800 Interlaken, einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Verfügungen und Entscheide können im Amtsanzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der eingelangten Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre (Art. 35d BauG).

Hinweis: Gestützt auf Artikel 97 Abs. 4 des Bundesgesetzes vom 29. April 1998 über die Landwirtschaft (LwG), sind die aufgrund der Gesetzgebung über den Natur- und Heimtatschutz, den Umweltschutz und die Wanderwege legitimierten Organisationen zur Einsprache berechtigt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 03.09.2020

Archivierte Publikationen, die bis Januar 2017 erstellt wurden, finden Sie u. a. hier.
Zurück