Suchenx

Interlaken (15)

Baupublikation

Bauherrschaft: Max und Elsje Oehrli, Kanalpromenade 38 A, 3800 Interlaken.

Projektverfasser: Urs Klöti, Dorfmattenstrasse 8, 3800 Unterseen.

Bauvorhaben: Neubau von 3 Einzimmerwohnungen auf bestehende Garage.

Hinweis: Bau von 3 Erstwohnungen mit Grundbucheintrag.

Standort: Kanalpromenade 38 B, Parzellen Nrn. 1104 + 1645.

Nutzungszone: Uferschutzzone, Wohnzone zweigeschossig.

Inventar: Nachbargebäude erhaltenswertes Objekt.

Beanspruchte Ausnahmen:

  • Bauen im Strassenabstand (Art. 80 SG)
  • Unterschreiten der Gebäudeabstände (Art. A144 GBR)

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: Bereich A, Anschluss an die Gemeindekanalisation, bestehend.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 13. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31, Abs. 4a BauG). Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 BauG: Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbars eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbarn zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 19.03.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Christliches Internat Gsteigwiler, Micha Häsler, Bühl 12, 3814 Gsteigwiler.

Bauvorhaben: Erweiterung best. Parkplatz mit Verbundsteinen.

Standort: Rugenaustrasse 15, Parzelle Nr. 504.

Nutzungszone: Wohnzone W3.

Beanspruchte Ausnahme: keine.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 20. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die Markierungen verwiesen.

Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 19.03.2020

Einwohnergemeinde

2. Sitzung 2020 des Grossen Gemeinderates

Die für Dienstag, 24. März 2020, vorgesehene 2. Sitzung 2020 des Grossen Gemeinderats findet nicht statt.

Der Sekretär des Grossen Gemeinderats

Publiziert am 19.03.2020

Einwohnergemeinde

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung ab sofort eingeschränkt

Aufgrund der aktuellen Situation gelten für die Gemeindeverwaltung Interlaken seit dem 17. März 2020 und bis auf Weiteres folgende Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 10.00–12.00 und 14.00–16.00 Uhr
  • Mittwoch: ganzer Tag geschlossen

Wir empfehlen Besuche auf der Gemeindeverwaltung auf ein Minimum zu beschränken und für Besprechungen (ausgenommen Einwohnerdienste) telefonisch oder per E-Mail infoschalter@interlaken.ch einen Termin zu vereinbaren. Die telefonische Erreichbarkeit über 033 826 51 11 ist wie folgt gewährleistet:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 8.00–12.00 und 13.30–17.00 Uhr
  • Freitag: 8.00–12.00 und 13.30–16.00 Uhr
  • Mittwoch: kein Telefondienst

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Gemeindeverwaltung Interlaken

Publiziert am 19.03.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Hans und Susanne Zumbrunn-Grossniklaus, Sendlistrasse 11, 3800 Interlaken.

Projektverfasser: Armin Grossniklaus, Juheigässli 14, 3800 Matten.

Bauvorhaben: Um- und Ausbau Dachgeschoss.

Standort: Sendlistrasse 11, 3800 Interlaken, Parzelle Nr. 1042.

Nutzungszone:  Wohnzone W2.

Beanspruchte Ausnahme: keine.

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: Bereich A, Anschluss an die Gemeindekanalisation, bestehend.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 6. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen.

Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 12.03.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Nadja und Sascha von Gunten, Kreuzimaadweg 29, 3812 Wilderswil.

Projektverfasserin: Holzbau Rüedi AG, Alte Bernstrasse 20, 3205 Gümmenen.

Bauvorhaben: Wärmetechnische Gebäudesanierung, Umbau Innengestaltung, Einbau Dachfenster.

Standort: Freiestrasse 38, Parzelle Nr. 1207.

Nutzungszone: Wohnzone W2.

Beanspruchte Ausnahme: Unterschreiten der abgeschrägten Raumhöhe (Art. 67 BauV).

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: Bereich A, Anschluss an die Gemeindekanalisation, bestehend.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 6. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Abs. 4a BauG).

Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 BauG

Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbars eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbarn zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 12.03.2020

Baupublikation

Gesuchstellerin: Hotel Interlaken AG, Höheweg 74, 3800 Interlaken.

Projektverfasserin: ateliermarti architekten ag, Am Lauener 8, 3800 Unterseen.

Bauvorhaben: Einbau Cheminée in der Eingangshalle; neue Glasüberdachung beim südlichen Eingang.

Standort: Höheweg 74, Parzellen Nrn. 429 und 1725, Koordinaten 2´632´486 / 1´170´904, Hotelzone A.

Schutzzonen: 

  • Gewässerschutzzone A
  • Ortsbildschutzgebiet

Schutzobjekt: Schützenswertes K-Objekt.

Auflagestelle: Gemeindeverwaltung Interlaken, 3800 Interlaken.

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 6. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Regierungsstatthalteramt
Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 12.03.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Max und Elsje Oehrli, Kanalpromenade 38 A, 3800 Interlaken.

Projektverfasser: Urs Klöti, Dorfmattenstrasse 8, 3800 Unterseen.

Bauvorhaben: Neubau von 3 Einzimmerwohnungen auf bestehende Garage.

Hinweis: Bau von 3 Erstwohnungen mit Grundbucheintrag.

Standort: Kanalpromenade 38 B, Parzellen Nrn. 1104 + 1645.

Nutzungszone: Uferschutzzone, Wohnzone zweigeschossig.

Inventar: Nachbargebäude erhaltenswertes Objekt.

Beanspruchte Ausnahmen:

  • Bauen im Strassenabstand (Art. 80 SG)
  • Unterschreiten der Gebäudeabstände (Art. A144 GBR)

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: Bereich A, Anschluss an die Gemeindekanalisation, bestehend.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 13. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31, Abs. 4a BauG). Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 BauG: Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbars eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbarn zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 12.03.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Coop Mineraloel AG, Hegenheimermattweg 65, Postfach, 4123 Allschwil.

Projektverfasserin: Clear Channel Schweiz AG, Rothusstrasse 2 B, 6331 Hünenberg.

Bauvorhaben: Digital Screen wandmontiert und beleuchtet.

Hinweis: Bau einer Erstwohnung mit Grundbucheintrag.

Standort: Rugenparkstrasse 19, Parzelle Nr. 212.

Nutzungszone: Mischzone MA 3 Geschosse.

Schutzzone: Ortsbildgestaltungsbereich.

Beanspruchte Ausnahmen: keine.

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: Bereich A, Anschluss an die Gemeindekanalisation.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 30. März 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 05.03.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Röm.-kath. Kirchgemeinde Interlaken, Schlossstrasse 4, 3800 Interlaken.

Projektverfasserin: Vögtli + Viecelli Architekten GmbH, Peter Vögtli, Aarmühlestrasse 35, 3800 Interlaken.

Bauvorhaben: Sanierung Wohnhaus, Umbau 8-Zimmer-Wohnung in eine 3- und eine 5-Zimmer-Wohnung.

Hinweis: Bau einer Erstwohnung mit Grundbucheintrag.

Standort: Schlossstrasse 6, Parzelle Nr. 432.

Nutzungszone: Wohnzone W2.

Schutzzone: Ortsbildgestaltungsbereich, archäologisches Schutzgebiet, Baugruppe F Schloss.

Beanspruchte Ausnahmen: keine.

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: Bereich A, Anschluss an die Gemeindekanalisation, bestehend.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen.

Auflage- und Einsprachefrist bis 30. März 2020.

Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 05.03.2020

Baupublikation

Gesuchsteller: Zahker Kahn, Blumenstrasse 2, 3800 Interlaken .

Bauvorhaben: Time Cafe: Erweiterung Küche, Einbau Pizzastation (nachträgliches Baugesuch).

Gastgewerbebetrieb: Sitzplätze unverändert, Öffnungszeiten unverändert.

Standort: Untere Bönigstrasse 9, Parzelle Nr. 1237 (BR 1932), Koordinaten 2´632´982 / 1´171´102, Mischzone MK.

Schutzzonen:

  • Gewässerschutzzone A
  • Ortsbildschutzgebiet

Auflagestelle: Gemeindeverwaltung Interlaken, 3800 Interlaken.

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 30. März 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Regierungsstatthalteramt
Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 05.03.2020

Einwohnergemeinde

Nachführung des Bauinventars in den Gemeinden Beatenberg, Bönigen, Interlaken und Matten bei Interlaken

Im Auftrag des Grossen Rates überarbeitet die kantonale Denkmalpflege zurzeit das Bauinventar und reduziert die Anzahl der darin verzeichneten erhaltenswerten Baudenkmäler und die Baugruppen (Projekt Bauinventar 2020). Damit verbunden ist auch die von der Baugesetzgebung vorgeschriebene ordentliche Nachführung des Bauinventars. Als Ausnahmefälle werden deshalb auch Objekte nacherfasst, die bisher nicht eingestuft waren. Diese Nachführung betrifft nur einzelne Gemeinden im Kanton.

Zwischen Ende Februar und Juni 2020 werden Mitarbeitende der kantonalen Denkmalpflege vereinzelt und punktuell Gebäude in den oben genannten Gemeinden sichten. Die Inventarisierenden müssen bei ihrer Arbeit die Liegenschaften aus der Nähe besichtigen und fotografieren. Wo diese Arbeiten nicht vom öffentlichen Grund aus erledigt werden können,  melden sich die Inventarisierenden vor Ort an. Für die wohlwollende Unterstützung und allfällige Auskünfte danken die Bearbeitenden im Voraus.

Die Teilrevision des Bauinventars (rechtliche Inkraftsetzung) wird zwischen 2020 und 2023 erfolgen. Im Rahmen der Einsichtnahme werden diejenigen Personen, Behörden und Organisationen, die die Baugesetzgebung vorsieht, die Gelegenheit erhalten, sich zum Entwurf zu äussern und Anträge zu stellen.

Bei Unklarheiten und Fragen gibt Ihnen die Denkmalpflege des Kantons Bern gerne Auskunft.

Bern, 18. Februar 2020

Amt für Kultur, Denkmalpflege
des Kantons Bern

Publiziert am 05.03.2020

Baupublikation

Gesuchstellerin: Hotel Interlaken AG, Höheweg 74, 3800 Interlaken.

Projektverfasserin: ateliermarti architekten ag, Am Lauener 8, 3800 Unterseen.

Bauvorhaben: Einbau Cheminée in der Eingangshalle; neue Glasüberdachung beim südlichen Eingang.

Standort: Höheweg 74, Parzellen Nrn. 429 und 1725, Koordinaten 2´632´486 / 1´170´904, Hotelzone A.

Schutzzonen: 

  • Gewässerschutzzone A
  • Ortsbildschutzgebiet

Schutzobjekt: Schützenswertes K-Objekt.

Auflagestelle: Gemeindeverwaltung Interlaken, 3800 Interlaken.

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 6. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Regierungsstatthalteramt
Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 05.03.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Hans und Susanne Zumbrunn-Grossniklaus, Sendlistrasse 11, 3800 Interlaken.

Projektverfasser: Armin Grossniklaus, Juheigässli 14, 3800 Matten.

Bauvorhaben: Um- und Ausbau Dachgeschoss.

Standort: Sendlistrasse 11, 3800 Interlaken, Parzelle Nr. 1042.

Nutzungszone:  Wohnzone W2.

Beanspruchte Ausnahme: keine.

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: Bereich A, Anschluss an die Gemeindekanalisation, bestehend.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 6. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen.

Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 05.03.2020

Baupublikation

Bauherrschaft: Nadja und Sascha von Gunten, Kreuzimaadweg 29, 3812 Wilderswil.

Projektverfasserin: Holzbau Rüedi AG, Alte Bernstrasse 20, 3205 Gümmenen.

Bauvorhaben: Wärmetechnische Gebäudesanierung, Umbau Innengestaltung, Einbau Dachfenster.

Standort: Freiestrasse 38, Parzelle Nr. 1207.

Nutzungszone: Wohnzone W2.

Beanspruchte Ausnahme: Unterschreiten der abgeschrägten Raumhöhe (Art. 67 BauV).

Vorgesehene Gewässerschutzmassnahmen: Bereich A, Anschluss an die Gemeindekanalisation, bestehend.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Interlaken, General-Guisan-Strasse 43, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 6. April 2020.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Abs. 4a BauG).

Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 BauG

Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbars eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbarn zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Bauverwaltung Interlaken

Publiziert am 05.03.2020

Archivierte Publikationen, die bis Januar 2017 erstellt wurden, finden Sie u. a. hier.
Zurück