Informationen aus der Gemeinde Matten

Aus dem Gemeinderat

Regenwasserklärbecken
Das Regenwasserklärbecken an der Lütscherenstrasse in Interlaken, das sich im Eigentum der Gemeinde Matten befindet, muss saniert werden. Wegen Korrosionsschäden und neuen gesetzlichen

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Gemeindeversammlung
Der Bundesrat hat am 27. Mai 2020 entschieden, dass Gemeindeversammlungen ab 6. Juni 2020 unter

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Jahresrechnung 2019
Die Jahresrechnung 2019 schliesst im Gesamthaushalt mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 75’574.11 ab. Budgetiert war ein solcher von Fr. 215’550.–. Im Allgemeinen Haushalt (Steuerhaushalt) resultiert ein Ertragsüberschuss von Fr. 1’187’542.21. Gemäss den gesetzlichen Vorschriften unter HRM2 müssen davon Fr. 87’542.21 in die finanzpolitische Reserve eingelegt werden, da die Nettoinvestitionen höher als die ordentlichen Abschreibungen sind. Weiter werden 1,1 Millionen Franken in die neu geschaffene Spezialfinanzierung Vorfinanzierung von Investitionen in die Schulliegenschaften und in die Gemeindeverwaltung eingelegt. Nach Vornahme dieser Einlagen schliesst der Allgemeine Haushalt ausgeglichen ab.
Die Spezialfinanzierung Abfall schliesst mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 19’442.34 ab und das Eigenkapital beträgt per Ende 2019 Fr. 629’643.73. Durch die Gebührensenkungen in den Vorjahren soll das Eigenkapital weiter gesenkt werden.
Die Spezialfinanzierung Abwasserentsor­gung schliesst mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 56’131.77 ab. Durch die hö­-
heren Einnahmen aus Abwasseranschluss- und Verbrauchsgebühren ist das Defizit tiefer als budgetiert. Das Eigenkapital beträgt Fr. 1’943’584.93 und sichert auch in den Folgejahren die Abschreibungen für die Entlastungsleitung.
Der Gemeinderat hat eine Einlage in die Spezialfinanzierung Liegenschaften Finanzvermögen Werterhalt von Fr. 40’000.– beschlossen, damit eine Reserve für anstehende Investitionen in die Liegenschaften gebildet werden kann.
Hauptgründe für die Besserstellung sind die Steuereinnahmen, welche deutlich besser als budgetiert ausgefallen sind. Vor allem bei den Einkommenssteuern der natürlichen Personen und den Gewinnsteuern der juristischen Personen konnten Mehrerträge verbucht werden. Auch bei den Liegenschaftssteuern und den Sonderveranlagungen konnten Mehreinnahmen gegenüber dem Budget verbucht werden. Weiter ist die Budgetdisziplin aller beteiligten Kontoverantwortlichen ein Grund für das gute Rechnungsergebnis. Dank Kostenbewusstsein sind zahlreiche Budgetkredite nicht vollständig ausgeschöpft worden.
Wie schon im Vorjahr konnte wiederum ein hoher Selbstfinanzierungsgrad erreicht werden, was die Finanzierung von Investitionen sowie den Abbau von Schulden ermöglicht. So sank die Nettoschuld in Franken pro Einwohner seit dem Jahre 2016 von Fr. 1268.65 auf Fr. 270.12.
Im Jahr 2019 wurden Bruttoinvestitionen von Fr. 1’507’071.94 getätigt und netto Fr. 1’487’646.89. Netto betreffen von diesen Investitionen Fr. 205’070.34 die Spezialfinan-zierung Abwasserentsorgung. Die Kosten für den Direktanschluss Flugplatz beliefen sich auf Fr. 680’000.–. Weitere grössere Projekte waren die Umsetzung des Crossbow Bödeliweg und die Sanierungen Dorfstrasse und Metzgergasse.
Der Gemeinderat wird der Gemeindeversammlung die Genehmigung der Jahresrechnung 2019 mit einem Aufwandüberschuss im Gesamthaushalt von Fr. 75’574.11 und die Kenntnisnahme der Nachkredite beantragen.

Betreuungsgutscheine
Der Gemeinderat hat beschlossen, sich am neuen Betreuungsgutscheinsystem in der familienergänzenden Kinderbetreuung zu beteiligen und hat dazu Richtlinien erlassen.
Im System Betreuungsgutscheine vergünstigen die Gemeinden den Besuch einer Kita oder einer Tagesfamilie, indem sie den Eltern Betreuungsgutscheine ausgeben. Die Gutscheinhöhe hängt vom Einkommen, Vermögen und der Familiengrösse ab. Die Eltern können den Gutschein im ganzen Kanton einlösen. Das Betreuungsgutscheinsystem löst das bisherige Ge-bührensystem ab, welches die Gemeinde bereits heute finanziert. Die Ausgabe der Betreuungsgutscheine wird begrenzt. Die Mittel sollen im bisherigen Rahmen zur Verfügung stehen.
Die Abgabe der Betreuungsgutscheine nach dem neuen System erfolgt ab dem 1. Januar 2021. Ab dem 1. August 2020 können sich Eltern und andere Erziehungsberechtigte um einen Betreuungsgutschein bewerben. Als zuständige Stelle in der Gemeinde wurde die Finanzverwaltung eingesetzt. Die Richtlinien befinden sich auf der Homepage oder können bei der Ge-meindeverwaltung bezogen werden.

Erschliessung Unterdorf
Für die Erschliessung der Parzelle Nr. 1497, Unterdorf, hat der Gemeinderat einen Planungskredit von Fr. 11’100.– beschlossen. Der Planungsauftrag wurde der Firma Metron AG, Bern, erteilt.

Sanierung Turnhalle
Die im Jahr 1956 erbaute und 1990 renovierte Turnhalle Moos soll den heutigen Anforderungen entsprechend saniert werden.
Folgende Arbeiten sind vorgesehen:
  • Energetische und haustechnische Gebäudesanierung
  • Erdbebenertüchtigung
  • Abbruch und versetzter Wiederaufbau Nebengebäude
  • Anpassung Windfang
  • Verlängerung Vordach Nordseite

Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 24. Juni 2019 einen Planungskredit von Fr. 90’000.– für die Phasen 31, 32 und 33 (Vorprojekt, Bauprojekt und Bewilligungsverfahren) bewilligt. Die Gemeindeversammlung hat am 5. Dezember 2019 einen Zusatzkredit für die Phasen 41 und 51 (Ausschreibung und Ausführungsprojekt) bewilligt. Für die Planung standen somit Fr. 130’000.– zur Verfügung. In der Projektentwicklung wurde die Erdbebensicherheit geprüft und festgestellt, dass Verstärkungen geplant werden müssen. Für diese Planungsphase hat der Gemeinderat am 9. Dezember 2019 einen weiteren Kredit von Fr. 22’000.– bewilligt.
Nach Durchführung der Submissionen hat das beauftragte Architekturbüro eine Kostenzusammenstellung erstellt. Die vorgesehenen Baukosten inkl. Honorare und MwSt. betragen Fr. 2’325’000.–. Der Kostenvoranschlag ist auf +/– 10 % genau und beinhaltet eine Reserve von Fr. 90’000.–. Der Gemeinderat wird der nächsten Gemeindeversammlung beantragen, einen Kredit von Fr. 2’325’000.– zu bewilligen.

Sanierung Unterdorfstrasse
Im Jahr 2009 wurde die Unterdorfstrasse mittels einen Microbelags saniert. Ein
Microbelag hat je nach Belastung eine Lebensdauer von ca. 6 – 7 Jahren gemäss SIA. Der Belagszustand der Unterdorfstrasse hat in den letzten Jahren durch die hohe Belastung und diverse Aufbrüche für Werkleitungsarbeiten sehr gelitten.
Im Investitionsplan ist im Jahr 2020 ein Betrag von Fr. 200’000.– für die Belagssanierung Unterdorfstrasse vorgesehen.
Die Erneuerung des Deckbelags ist ab der Hirschen-Kreuzung bis Kreuzung Oelestrasse / Kesslergasse / Rütistrasse geplant. Das Ingenieurbüro Stämpfli + Zbinden GmbH, Interlaken, hat einen Kostenvoranschlag und eine Projektgrundlage erstellt. Die Kosten für die Sanierung des Deckbelags belaufen sich auf total Fr. 200’000.– (inkl. MwSt.). Der Gemeinderat wird der Gemeindeversammlung beantragen, den Verpflichtungskredit von Fr. 200’000.– für die Sanierung Unterdorfstrasse zu bewilligen.

Sanierung Zufahrt Werkhof
Im Sommer 2019 wurde die Zufahrt zum Werkhof saniert. Die Arbeiten wurden in Zusammenhang mit der Löschwasserleitung der IBI zum Rugentunnel ausgeführt. Die Arbeiten wurden innerhalb von sieben Wochen durchgeführt und abgeschlossen. Vorgesehen war eine Verbreiterung der Zufahrt und Anpassung der Einfahrt in die Rugenstrasse, was aber von den betroffenen Grundeigentümern abgelehnt wurde.
Die Gemeindeversammlung hat am 13. De­zember 2018 einen Verpflichtungskredit von Fr. 170’000.– beschlossen. Die Abrechnung sieht wie folgt aus:
Ingenieurleistungen, Fr. 27’578.15
Baumeisterarbeiten, Fr. 39’713.10
Diverses (Geometer etc.), Fr. 1088.­—
Gesamtkosten, Fr. 68’379.25
KV Ingenieur und Baumeisterarbeiten, Fr. 170’000.—
Aufwand, Fr. 68’379.25
Total Minderaufwand, Fr. 101’620.75

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Schulsozialarbeit Bödeli
Der Ausschuss Schulsozialarbeit Bönigen-Interlaken-Matten-Unterseen unterbreitete

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Aufgrund der ausserordentlichen Lage ist momentan nicht bekannt, ob die auf den 11. Juni 2020 festgelegte Gemeindeversammlung stattfinden kann. Die Durchführung von

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Organisationsreglement ARA
An der Delegiertenversammlung der ARA Region Interlaken vom 16. Januar 2020 erfolgte die

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Einwohnerzahl
Der Gemeinderat nahm davon Kenntnis, dass gemäss Mitteilung der Einwohnerkontrolle per 1.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Kurtaxenverordnung
Der Gemeinderat hat die Kurtaxenverordnung, welche das Kurtaxenreglement vom 17. Dezember 1985

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Flugplatzareal – neue Zuständigkeiten
Der Gemeinderat nahm davon Kenntnis, dass der Bund eine verwaltungsrechtliche Übertragung vom

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Neues Ratsmitglied
Für den kürzlich aus dem Gemeinderat zurückgetretenen Andreas von Allmen rückt aufgrund der

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Ressortverteilung ab 1. Januar 2020
Der Gemeinderat hat beschlossen, ab 1. Januar 2020 das Ressort Bau- und Planung zu trennen und

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Budget 2020
Das Budget der Einwohnergemeinde Matten weist einen Aufwandüberschuss im Gesamt­haushalt (inkl.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Schulsozialarbeit Bödeli
Die Gemeindeversammlung Ringgenberg hat im Juni die Einführung der Schulsozial­arbeit per 1.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Personelles
Auf die ausgeschriebene 60%-Stelle für die Schulsozialarbeit Bödeli gingen 21 Bewerbungen ein.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Ferienbetreuung
Die sozialdemokratischen Parteisektionen Interlaken, Matten und Unterseen gelangten an die

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Personelles
Der Gemeinderat nahm von folgenden ­Prüfungserfolgen Kenntnis:

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Reglement Spezialfinanzierung
Der Gemeinderat hat beschlossen, ein ­Reglement für eine Vorfinanzierung von Investitionen in die

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Jahresrechnung 2018
Die Jahresrechnung 2018 schliesst im Gesamthaushalt mit einem Ertragsüberschuss von Fr.

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Werkhof – Ersatz Ford Ranger
Das im Jahr 2010 neu beschaffte Fahrzeug Ford Ranger soll ersetzt werden. Hierfür hatte der Werkhof

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Parkleitsystem Jungfrauregion
Ende Januar fand eine Besprechung zwischen den Gemeinden, Vertretern der Schilthornbahn AG, der

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Die Feuerwehr Bödeli ist wieder komplett
Der Feuerwehrrat des Gemeindeverbandes Feuerwehr Bödeli hat sich in den letzten Monaten intensiv mit der Organisation der

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Beiträge
Der Gemeinderat hat folgende Beiträge bewilligt:

Weiterlesen

Aus dem Gemeinderat

Event-Koordinationsstelle
Im Jahr 2013 führte die Tourismusorganisation Interlaken eine Event-Koordinationsstelle ein, welche als Ziel die Optimierung der

Weiterlesen