Aus dem Gemeinderat

Veröffentlicht am:
Die Finanzverordnung wurde geringfügig angepasst
Die Revisionsgesellschaft der Gemeinde hat in ihrem Bericht festgehalten, dass eine Wertberichtigung für alle Forderungen der Gemeinde im Rahmen des Rechnungsabschlusses vorzunehmen ist. Der Gemeinderat hat daher die Finanzverordnung entsprechend angepasst und gibt in dieser vor, dass künftig auf den bilanzierten Forderungen fünf Prozent wertberichtigt werden. Die vom Gemeinderat beschlossene Anpassung wird im Anzeiger noch publiziert.

Bezirksversammlung in Wengen geplant

Auf Antrag der Gemeinderäte aus Wengen hat der Gemeinderat den Termin für die nächste Bezirksversammlung in Wengen auf den 17. August 2020 festgelegt. Die Bezirksversammlung wird demnächst unter Angabe der Traktanden publiziert. Wie bei der Gemeindeversammlung muss aufgrund von Covid-19 auch bei der Bezirksversammlung ein Schutzkonzept angewendet werden. Dies kann dazu führen, dass die Versammlung kurzfristig abgesagt werden muss, wenn die Abstandsvorschriften nicht eingehalten werden können.

Wieder eine Basisstufe in Mürren per August 2022

Im Zuge der Reorganisation des Schulbetriebs musste im Sommer 2019 die Basisstufe von Mürren nach Lauterbrunnen verschoben werden. Grund dafür waren die deutlich zu tiefen Schülerzahlen.
Der Gemeinderat hat dazumal in Aussicht gestellt, dass in Mürren wieder Klassen geführt werden, wenn es künftig wieder eine genügende Anzahl Kinder in Mürren und Gimmelwald gibt.
Bereits letztes Jahr war absehbar, dass sich die Kinderzahlen von Mürren und Gimmelwald nach oben verändern. Dieser Entwicklung wird nun Rechnung getragen, indem ab dem Schuljahr 2022/2023 eine der zwei in Lauterbrunnen geführten Basisstufen wieder nach Mürren verschoben wird. Der Gemeinderat freut sich, dass die Voraussetzungen für einen Schulbetrieb in Mürren gegeben sind, und hofft darauf, dass die Basisstufe in Mürren möglichst lange geführt werden kann.

Ein Parkdienst beim Kirchenparkplatz in Lauterbrunnen im Sommerhalbjahr

Am vergangenen Pfingstwochenende hat das schöne Wetter in Verbindung mit den Lockerungen der Corona-Schutzmassnahmen dazu geführt, dass überaus viele Tagestouristen mit dem Auto ins Lauterbrunnental gereist sind. Entsprechend gross war der Andrang beim Parkplatz bei der Kirche. Dieser Andrang hat dazu geführt, dass die Parkordnung aus den Fugen geraten ist. Ein derart grosser Andrang wurde bis anhin lediglich im Winter verzeichnet, weshalb auch nur in der Wintersaison ein Parkdienst eingesetzt wurde. Der Gemeinderat hat beschlossen, dass bis auf Weiteres nun auch in der Sommersaison an hoch frequentierten Tagen ein Parkdienst eingesetzt wird.

Gebundener Kredit für Hangrutsch­sanierung bewilligt

Im Spätherbst 2019 hat sich beim Stadel in Mürren ein Hangrutsch ereignet. Unmittelbar oberhalb des Anrisses verläuft die öffentliche Abwasserleitung. Der durch den Rutsch entstandene Schaden wurde provisorisch repariert. Aufgrund des Wintereinbruchs konnten keine weiteren Massnahmen mehr realisiert werden. Da immer noch sehr viel Wasser aus der Sauberwasserleitung austritt, kann dies zu weiteren Schäden führen, weshalb eine Sanierung nun sofort angegangen werden muss. Der Gemeinderat hat daher in seiner Kompetenz einen gebundenen Kredit von 165’000 Franken für die sofortige Sanierung bewilligt.

Vereinbarung mit Gemeinde Grindelwald beschlossen

Zur Regelung der Abwasserentsorgung aus dem Gebiet Kleine Scheidegg–Eigergletscher–Jungfraujoch in die ARA Grindelwald wurde mit der Gemeinde Grindelwald eine Vereinbarung betreffend Gebührenerhebung erarbeitet. Der Gemeinderat von Grindelwald hat diese Vereinbarung bereits genehmigt und unterzeichnet. Der Gemeinderat von Lauterbrunnen hat die Vereinbarung nun ebenfalls genehmigt. Die Vereinbarung tritt per 1. Januar 2021 in Kraft, dies jedoch nur, wenn das neue Abwasserreglement von der Gemeindeversammlung am 20. Juli 2020 genehmigt wird.

Baubewilligungen

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:
  • Parkhaus Lauterbrunnen AG, Anbau eines Bürocontainers an das bestehende Parkhausschaltergebäude, Station, Lauterbrunnen
  • Juliane Heiber, Umstellung von Ölheizung/Elektroheizung auf zentrale Pelletheizung, Beim Schulhaus, Lauterbrunnen
  • Barbara Kündig, Umbau/Sanierung Chalet Waldheim, Galliweidli, 3823 Wengen
  • Murat Gür, Anbau eines Wintergartens beim Hotel Schützen, Lauterbrunnen, Auf der Fuhren, Lauterbrunnen
  • Beat von Allmen, Erstellen einer Hangentwässerung und Erschliessungswege, Ägerten, Mürren
  • Beatrice Lehmann-Gertsch, Einbau einer Wärmepumpe-Split-Anlage, Roossi, Wengen
  • Kuno Bauer und Gabriele Ammann, Abbruch Scheune (bereits ausgeführt), Sandweidli, Lauterbrunnen
  • Anna Wyrsch, Zusammenlegung 1. UG/EG zu einer Wohnung, Auf der Fluh, Gimmelwald
  • Einwohnergemeinde Lauterbrunnen, Neubau eines Regenüberlaufs, Entlastung in den Chriechenbach; Neubau von zwei Auslässen in den Inner Brunnibach, Heinzbrunni / Indri Bach, Wengen
  • Einwohnergemeinde Lauterbrunnen, Rückbau Kehrichtverbrennungsanlage, provisorische Massnahmen für Trafostation, Ufem Ryscher, Wengen
  • Schilthornbahn AG, Erstellung einer Fluchtwegtreppe, Eggli, Mürren
  • Arenas Resort Victoria-Lauberhorn, ­Anbau Mehrzweckraum und Erweiterung der bestehenden Terrasse mit Whirlpool, Wengiboden, Wengen
  • Einwohnergemeinde Lauterbrunnen, Sanierung altes Schulhaus Mürren, Beim Schulhaus, Mürren

Verlag Schlaefli & Maurer AG
Spielmatte 18
3800 Unterseen

Telefon 033 828 12 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!