Schwanden (2)

Baupublikation

Bauherrschaft: Sandra und Stephan von Allmen, Feldlistrasse 13, 3855 Schwanden, vertreten durch die Konzept Wyler AG, Stockmatte, 3855 Brienz.

Projektverfasserin: Konzept Wyler AG, Stockmatte, 3855 Brienz.

Bauvorhaben: Neubau Einfamilienhaus mit Garage und Schopf; Aufstellen einer aussen liegenden Luft-Wärmepumpe.

Hinweis: Vorbehalten bleibt die Genehmigung der Baureglementsänderung durch das Amt für Gemeinden und Raumordnung.

Nutzung: Bau einer Erstwohnung mit entsprechendem Grundbucheintrag.

Standort: Stutzligasse, Parzelle Nr. 410, Koordinaten 2'646'942 / 1'178'930, Bestandeszone Unterschwanden BZ.

Schutzzone: Gewässerschutzzone A.

Schutzobjekt: Erhaltenswertes Objekt (Nachbargebäude).

Ausnahme: Baute in Waldnähe (Art. 25 KWaG).

Auflage- und Einsprachefrist bis 21. Dezember 2020.

Auflagestelle: Gemeinde Schwanden, Schwanderstrasse 82, 3855 Schwanden b. Brienz.

Es wird auf die Gesuchsakten und auf die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet beim Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, Schloss 1, 3800 Interlaken, einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Verfügungen und Entscheide können im Amtsanzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der eingelangten Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre (Art. 35d BauG).

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 26.11.2020

Einwohnergemeinde

Informationen zum Winterdienst

Winterdienst auf Gemeindestrassen:

Der Winterdienst der Gemeinde Schwanden bezweckt, dass die öffentlichen Verkehrswege nach Möglichkeit auch in den Wintermonaten begehbar und befahrbar bleiben. Obwohl die Gemeinde alles daran setzen wird, Ihnen einen guten Service zu bieten, muss während dieser Zeit mit Einschränkungen gerechnet werden. Ein angepasstes Verhalten der Verkersteilnehmer und die nötige Rücksichtnahme sollen es aber ermöglichen, an den wenigen «weissen» und «glatten» Tagen die Verkehrswege unfallfrei benützen zu können.

Was bedeutet eingeschränkter Winterdienst?

  • Unter eingeschränktem Winterdienst verstehen wir, dass die Gemeindestrassen und Trottoirs bei genügend Schneefall primär gepflügt (Weissräumung) und nur im Ausnahmefall gesalzen werden.
  • Die Glatteisbekämpfung wird bei entsprechenden Witterungsbedingungen (auch ohne Schnee) durchgeführt.

Pflügen: Sobald auf den Strassen ungefähr 8 cm und auf den Trottoirs ca. 5 cm Schnee liegen, kommen die Schneepflüge zum Einsatz.

Salzen: Salz wird als Taumittel auf Strassen und Trottoirs eingesetzt. Immer nach dem Grundsatz «So viel wie nötig, so wenig wie möglich».

Splitten: Splitt ist weniger ökologisch und weniger sinnvoll als Salz. Deshalb wird der Einsatz minimalisiert. Splitt wird hauptsächlich auf Trottoirs und Gehwegen eingesetzt, oder aber wenn Salzknappheit herrscht.

Handräumung: Für den Winterdienst von Hand stehen nur sehr beschränkte personelle Mittel zur Verfügung. Diese werden hauptsächlich auf schmalen Fusswegen, Bushaltestellen, Treppen und Schachtabläufen eingesetzt.

Privater Unterhalt: Der/die Grundeigentümer/in ist beim Anschluss an den öffentlichen Bereich für die Schneeräumung selber verantwortlich. Der Schnee darf nicht auf den öffentlichen Bereich geschoben oder geschleudert werden. Die Beförderung des Schnees vom öffentlichen Areal durch Pflügen und Schleudern auf angrenzende Grundstücke sind zu dulden. Für die Beseitigung der Längswalme ist der angrenzende Grundeigentümer zuständig.

Zum Schluss noch dies ...

Wir sind alle Strassen- und/oder Trottoirbenützer. Wir haben Verständnis, dass die Ansprüche und Wünsche an den Winterdienst unterschiedlich sind:

  • Kinder möchten endlich schlitteln
  • Trottoirbenützer wünschen ein sicheres schnee- und eisfreies Trottoir
  • Berufstätige möchten rechtzeitig an ihren Arbeitsplatz kommen
  • usw.

Nicht immer wird es uns gelingen, allen Ansprüchen gerecht zu werden. Wir versichern Ihnen aber, dass das eingesetzte Personal motiviert ist, seine Aufgaben nach bestem Wissen und Können auszuführen. Bitte denken Sie daran: Die Einsatzkräfte können nicht überall gleichzeitig sein.

Wie bereits im vergangenen Winter wird die Werkgruppe Brienz den Winterdienst unterstützen. Deshalb ist es möglich, dass Sie auch Brienzer Fahrzeuge in Schwanden im Einsatz sehen werden.

Bei Fragen oder Anliegen steht Ihnen unser Werkmeister, Telefon 079 590 99 53, gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen einen sicheren und unfallfreien Winter!

Werkmeister und Gemeindeverwaltung Schwanden

Publiziert am 26.11.2020


Verlag Schlaefli & Maurer AG
Spielmatte 18
3800 Unterseen

Telefon 033 828 12 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!